Was beinhaltet eine Fortbestandsprognose?

Die Inhalte einer Fortbestandsprognose sind im Leitfaden der WKO und der Kammer der Wirtschaftstreuhänder aufgeführt. Diese gliedern sich in der Regel in vier Abschnitte:

1. Darstellung der IST-Situation 
  •  Vermögensstatus
  •  Erläuterung der aktuellen Ertrags- und Finanzsituation
  •  Gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen
  •  Brachenentwicklung
  •  Feststellen des Krisenstadiums
  •  Analyse der Krisenursachen
2. Sanierungskonzept
  •  Strukturelle und einmalige Maßnahmen
  •  Maßnahmen zur Erhaltung der Liquidität
  •  Maßnahmen zur Wiederherstellung der Ertragskraft
  •  Angaben zur Maßnahmenumsetzung und -kontrolle
3. Prognoserechnungen
  •  Primärprognose: Liquiditätsplan für 6 - 12 Monate
  •  Sekundärprognose: Bilanz- und GuV-Planung für 2 - 3 Jahre
  •  Erläuterungen zur Primär- und Sekundärprognose
4. Prognoseergebnis
  •  Stellungnahme der Kanzlei Standfest
  •  Stellungnahme der Geschäftsführung